Kirchgemeinde Kreuzlingen-Emmishofen

Katholische Kirchgemeinde
Kreuzlingen-Emmishofen
Bernrainstrasse 8, 8280 Kreuzlingen

Gräberabruf per März 2018

Auf dem Friedhof St. Ulrich und Bernrain werden mit Einhaltung von 6 Monaten Voranzeigefrist Familiengräber und ein Erdbestattungsfeld abgerufen.
Folgende Gräber werden abgerufen (Anklicken zum Öffnen der detaillierten Namensliste):

Bernrain: Erdbestattungsfeld D-EG und H-FUG  [PDF, 34.0 KB]

St. Ulrich: Familiengräber Feld D/E/F/G/R  [PDF, 14.0 KB]


Mit dem Abräumen von Grabschmuck (Blumen, Kerzen, Figuren, Halterungen) sowie den Urnenwandplatten bzw. den Grabsteinen selbst, darf frühestens am 1. Feb 2018 begonnen werden. Alle bis zum Gräberabruf nicht entfernten Urnenwandplatten, Grabsteine und zugehörige private Gegenstände, werden durch die von der Kirchgemeinde mit dem Gräberabruf beauftragte Unternehmung kostenlos entsorgt.

Bis Mitte der 1990er-Jahre waren die Urnen meist aus Metall oder Ton. Angehörige, die eine solche Urne privat aufbewahren möchten, mögen sich bis spätestens 28. Feb 2018 mit dem Friedhofsvorsteheramt der Stadt Kreuzlingen (Tel. 071 677 62 30) in Verbindung setzten. Die Urnen werden durch das Personal des Bestattungsamtes ausgegraben und können nach vorheriger Vereinbarung mit dem Bestattungsamt abgeholt werden. An-sonsten wird die Asche ohne Urne am bestehenden Platz dem Erdreich beigegeben bzw. im Gemeinschaftsgrab beigelegt.

Weitere Auskunft erteilt Ihnen:
Kirchenpflege der Katholischen Kirchgemeinde Kreuzlingen-Emmishofen, Bernrainstrasse 8, 8280 Kreuzlingen.
Tel.: 071 672 18 44
Email: pflege@kath-kreuzlingen.ch

Kreuzlingen, 11.07.2017
Simon Tobler, Kirchenpfleger
Katholische Kirchgemeinde
Kreuzlingen-Emmishofen
Bernrainstrasse 8, 8280 Kreuzlingen

zurück - Druckversion